— Kostenloses White Paper —

Soft Migration
Schritt für Schritt

Soft Migration to VoIP

Soft Migration

SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT

Wenn ein Unternehmen vor der Entscheidung steht, seine TK-Infrastruktur zu erneuern, ist aus heutiger Sicht eine VoIP-Anlage die erste Wahl. VoIP-Anlagen bieten viele Vorteile: geringere Wartungskosten, höhere Kompatibilität zwischen verschiedenen Herstellern und ein größerer Funktionsumfang, der die Effektivität der Kommunikation verbessert.

Bei größeren Unternehmen mit deutlich mehr als 100 Endgeräten wird häufig eine so genannte „sanfte Migration“ durchgeführt. Die sanfte Migration erlaubt es, die klassische TK-Anlage parallel zur neuen VoIP-Anlage zu betreiben. Auf diese Art lässt sich der Funktionssatz der neuen VoIP-Anlage zunächst in einem kleineren Teil des Unternehmens auf Herz und Nieren prüfen, ohne dass die Telefonie des Tagesschäfts beeinträchtigt wird.

Dabei vollzieht sich die Migration in 5 Phasen. Nach der zweiten Phase, der sogenannten Pilotphase werden nun alle Abteilungen nach und nach umgezogen. Dabei erhält jede Abteilung eine Einweisung in das neue Telefonsystem, damit es schneller von der Belegschaft akzeptiert und effektiv genutzt werden kann.

Dieses Dokument diskutiert die verschiedenen Szenarien und Herausforderungen einer sanften Migration.